Fahnenmast Aluminium

Ein Fahnenmast aus Aluminium gehört zweifelsfrei zu den echten Klassikern der verschiedensten Werbemittel. Hissbare Fahnen wecken stets das Interesse potenzieller Kunden und verhelfen auf diese Weise zu einem gesteigerten Umsatz. Das Aufstellen sollte möglichst leicht von der Hand gehen, dennoch ist die Stabilität natürlich unverzichtbar. Selbstverständlich können auch andere Materialien zum Einsatz kommen. Jene Fabrikationen, die sich über einen langen Zeitraum erfolgreich behaupten konnten, sind natürlich immer die erste Wahl. Der Kunde hat genügend Auswahlmöglichkeiten, sodass man keine unnötigen Kompromisse eingehen muss.

Fahnenmast Aluminium
Fahnenmast Aluminium

Höhenverstellbarer Fahnenmast aus Aluminium

Ein Fahnenmast aus Aluminium ist keine Universell-Lösung. Auch hier gibt es zum Teil erhebliche Unterschiede. Der Käufer sollte sich mit diesen Unterschieden beschäftigen, sodass man wirklich das gewünschte Produkt finden kann. Eine solide Ausführung steht auch immer zu einem großen Teil für eine garantierte Langlebigkeit, sodass man weniger oft nachkaufen oder ersetzen muss. Mitunter wird es erforderlich, dass die Fahne ersetzt werden muss, aber der Mast bleibt bestehen. Dies bedeutet natürlich einen großen finanziellen Vorteil. Auch große Hitze oder starker Regen sollte kein Problem darstellen. Ein Mast, der in der Höhe verstellt werden kann, ist zum einen benutzerfreundlich und zum anderen können unterschiedliche Flaggen optimal präsentiert werden. Somit wird der Blick immer auf die Fahne gelenkt und man muss keine Verluste in puncto Wirkung oder gewünschter Aufmerksamkeit akzeptieren.

Gern gekauft: Ein Fahnenmast aus Aluminium

Gute Ware hat eine große Nachfrage und viele Käufer interessieren sich bewusst für einen Fahnenmast aus Aluminium. Genau aus diesem Grund können Sie aus einem reichhaltigen Angebot schöpfen. Machen Sie preisliche Vergleiche. So können Sie je nach gesetztem finanziellem Limit den idealen Artikel finden. Am besten ist es natürlich immer, wenn man sich direkt beim Fachhändler beraten lässt. Sie können hochwertige Neuware erwerben oder Sie wählen eine Alternative. Auch gebrauchte Artikel können noch einen guten Dienst erfüllen. Damit können Sie sparen und erwerben dennoch Ihren gewünschten Fahnenmast.

Fahnenmast aus Aluminium erwerben

Vielleicht zögern Sie noch, ob Sie einen Fahnenmast Aluminium kaufen möchten. Nicht für jede Firma oder jedes Unternehmen eignet sich dieses Werbemittel. Aber einen Fahnenmast aus Aluminium als Werbemittel zu verwenden, kann durchaus sinnvoll sein. Alternativ können Sie gleich mehrere Artikel nebeneinander platzieren. Das steigert nochmals die Aufmerksamkeit. Entscheiden Sie mit Bedacht und halten Sie sich die große Effektivität eines Mastes vor Augen. Egal ob es sich um Imbisse, Tankstellen oder Händler handelt – ein Fahnenmast aus Aluminium kann immer eine gute Wahl sein. Wichtig ist der entscheidende Ort, wo Sie den Artikel platzieren. Dieser sollte sorgfältig gewählt werden. Schließlich ist eine spätere Neuplatzierung nicht möglich oder mit einem großen Mehraufwand verbunden. Doch mit etwas Sorgfalt und Köpfchen werden Sie diese Entscheidung sicher gut meistern.

Ein Kettenzug 250 kg

Möchte man Lasten bis zu 250 kg anheben, so gibt es hierfür verschiedene Hilfsmittel. Eines dieser Arbeitsgeräte ist ein Kettenzug 250 kg. Was für Vorzüge sich mit der Arbeit mit einem Kettenzug ergeben und was für verschiedene Modelle es gibt, kann man im folgenden Artikel in Erfahrung bringen.

Das ist ein Kettenzug 250 kg

KettenzugEin Kettenzug 250 kg besteht aus einem Gehäuse mit einem Bedienelement sowie einer leistungsstarken Kette. Die Tragkraft eines Kettenzugs beträgt hier bis zu 250 kg. Damit es zu keiner Überanstrengung vom Kettenzug und somit zu einer Gefahr kommen könnte, sind die Bauarten mit einem Überlastungsschutz ausgerüstet. Hergestellt ist ein Kettenzug je nach Bauart aus Stahl beziehungsweise aus Aluminium. Eine Kette, die mit einem Haken ausgerüstet ist, wird aus Stahl hergestellt. Die Kettenlänge ist modellabhängig. Damit man einen Kettenzug ebenso im Außenbereich sowie unter Witterungseinflüssen einsetzen kann, besitzt dieser einen Korrosionsschutz.

Kettenzug 250 kg und die Unterschiede der Modelle

Bei einem Kettenzug 250 kg gibt es logischerweise zahlreiche zusätzliche Unterschiede. Ein wesentlicher Unterschied ist dabei die Größe und das Gewicht. Ins Besondere beim Gehäuse gibt es an dieser Stelle Unterschiede wie die Größe, aber auch beim Material. So gibt es Fälle, bei denen Modelle ein Gehäuse aus Aluminium, oder auch aus Stahl besitzen. Je nachdem um was für ein Modell es sich dreht, gibt es dadurch auch Gewichtsunterschiede. Diese können je nach Werkstoff und Stärke vom Gehäuse, unterschiedlich ausfallen. Unterschiede gibt es allerdings auch bei der notwendigen Zugkraft. Bei einem Kettenzug versteht man unter Zugkraft, die notwendige Handbedienkraft. Diese beträgt je nach Modell des Kettenzugs bis zu 15 kg.

Mehr Informationen unter: https://hebetechnik-experte.de/home/hitachi-elektrokettenzug-400v-250-kg.html

Der Erwerb von einem Kettenzug 250 kg

Die Unterschiede bei einem Kettenzug, machen sich aber nicht bloß bei den technischen Details erkennbar. Vor allem gibt es auch Preisunterschiede. Die Preisunterschiede entstehen entweder aufgrund von Unterschiedlicher Modelle oder auch aufgrund der Vielfalt der Anbieter. Wegen diesen beiden Gründen sollte man vor dem Erwerb eines Kettenzugs, sich umfassend eine Übersicht zu den Modellen besorgen. Für diesen Zweck bietet sich eine Shoppingsuche im Internet an. Dadurch bekommt man eine gute Übersicht zu den vorhandenen Modellen und ihren technischen Unterschieden, und damit den verbundenen unterschiedlichen Kaufpreis. Leicht kann man sich nun, durch die übersichtliche Darstellung, für ein Modell von einem Kettenzug 250 kg entschließen. Durch die übersichtliche Darstellung hat man im Übrigen auch zwei Vorzüge. So kann man im Zuge dessen nicht nur den technisch bestmöglichen Kettenzug aussuchen, sondern ebenso von den Preisunterschieden Nutzen ziehen.

Betreuung aus Polen 

Eine gute Pflege und Betreuung älter werdender Menschen spielt eine immer größer werdende Rolle. Natürlich möchte mein seine Lieben gut umsorgt wissen. Dieser Service ist allerdings nicht immer einfach zu organisieren. Zudem kommt der hohe Kostenfaktor hinzu.

Angehörige stehen nicht selten vor einer Entscheidung und fragen sich, ob eine Betreuung aus Polen die richtige Wahl ist. Natürlich sollten dabei mehrere Faktoren im Zusammenhang betrachtet werden. Jeder Fall ist anders und pauschale Antworten sind stets kompliziert. Es ist jedoch nicht zu leugnen, dass diese Form der Betreuung zahlreiche Vorteile hat.

Betreuung aus Polen

Warum eine Betreuung aus Polen zu empfehlen ist

Ihrer Betreuung aus Polen liegen die Patienten wirklich am Herzen. Jeder einzelne Fall ist anders und muss entsprechend behandelt werden. Es gehört viel Geschick dazu, alles richtig zu machen. Also muss der Beruf mit voller Leidenschaft ausgeübt werden. Sie werden unschwer erkennen, dass dies hier zutrifft. Der Umgang mit kranken, alten oder pflegebedürftigen Menschen fordert stets Hingabe und Rücksicht.

Beste Betreuung aus Polen

Die Betreuung aus Polen wird meist gelobt. Zuverlässigkeit, gewissenhaftes Handeln und Fachkompetenz sind natürlich vordergründig. Allerdings kommt ein weiterer Punkt hinzu, der nicht unterschätzt werden sollte: Die Freundlichkeit. Ein freundliches Auftreten und der liebevolle, verständnisvolle Umgang mit dem Patienten sind ebenso wichtig. Sofern diese „Chemie“ stimmt, kann die Betreuung sehr viel besser erfolgt.

Erfahren Sie mehr unter: http://laxocare.de/betreuung-aus-polen/

Ihre persönliche Betreuung aus Polen

Bei der Frage nach der Betreuung kommen immer wieder neue Aspekte hinzu. Die Ansprüche sind groß, die Erwartungen sollten erfüllt werden und so viel die psychische als auch die körperliche Belastung ist mitunter enorm. Von Ihrer Betreuung aus Polen werden Sie genau dies garantiert bekommen. Sowohl die Patienten als auch deren Angehörige sind mit der Arbeit voll und ganz zufrieden. Vielleicht schließen auch Sie sich an und werden schon bald die erstklassige Betreuung aus Polenloben. Es handelt sich auf jeden Fall um eine ganzheitliche Betreuung rund um die Uhr. Dieses ganzheitliche Konzept ist besonders wichtig und ganz im Sinne des zu Pflegenden.

Das spricht für eine Betreuung aus Polen

Wie Sie unschwer erkennen können, sollte die Betreuung aus Polen in Betracht gezogen werden. Überlegen Sie welche Art der Betreuung Sie wünschen. Die Pflege zu Hause ist immer eine große Herausforderung. Ohne fremde Hilfe wird diese Aufgabe nur schwer zu bewältigen sein. Die Betreuung aus Polen könnte Sie unterstützen, Sie entlasten und Sicherheit geben. So haben Sie einen kompetenten Ansprechpartner, der ärztlich geschult ist. Besprechen Sie die Optionen am besten mit Ihrem Hausarzt und finden Sie eine günstige Lösung. Die Abrechnung richtet sich nach den einzelnen Krankenkassen, mit denen Sie sich ebenfalls in Verbindung setzen sollten. Letztlich sollten Sie ein gutes Gefühl bei der Wahl der Pfleger haben.

 

Pferdeanhänger für den Transport von Pferden ausgezeichnet geeignet

Um seine Pferde von einem Ort zum anderen Ort sicher zu transportieren braucht man einen Pferdeanhänger. Sie können ganz einfach am Fahrzeug angebracht werden. Pferdeanhänger gibt es in verschiedenen Größen und in unterschiedlichen Materialien. Es kommt auch immer darauf an wie viele Pferde man transportieren muss und wie groß die Pferde sind. Das sollte auf jeden Fall vor dem Kauf eines Pferdeanhängers berücksichtigt werden. Es gibt auch Anhänger die mit einigen Zusatzeinrichtungen ausgestattet sind. Jedes der unterschiedlichen Materialien hat seine Vorteile. 

Ein traditioneller Pferdeanhänger

pferdeanhängerEin ganz traditioneller Pferdeanhänger besteht meistens aus 18 Millimeter starken Holzwänden mit einer Plane und Spriegel. Das ist Rohrgestell auf dem eine Kunststoffplane gespannt ist. Diese Plane kann man auch aus Polyester bestehen. Der Holzaufbau der Anhänger ist bis heute sehr beliebt. Die Wände sind in naturbraun mit einer Holzschutzlasur erhältlich. Sie können aber auch aus einem robusten Kunststoff bestehen. Sie sind in vielen Farben beschichtet und dadurch sehr bunt und schick.

Die Vorteile von so einem Pferdeanhänger sind, dass sie sehr preiswert sind. Sie haben eine sehr lange Haltbarkeit und falls doch mal etwas kaputt gehen sollte, können die Teile ganz einfach ausgetauscht werden. Wenn die Anhänger gut gepflegt werden, dann halten sie bis zu 20 Jahre.

Pferdeanhänger aus Polyester

Diese Pferdeanhänger sind seit langem sehr beliebt da sie schick aussehen und in allen Farben und auch runde Formen erhältlich sind. Die Seitenwände von diesem Modell haben meistens einen Holzkern. So bieten sie ein hohes Maß an Stabilität. Wenn ein Pferd allerdings dagegen tritt, dann kann es zu rissen in der Poly-Haut kommen. Der Holzkern kann auch beschädigt werden. Wenn es zu solchen Schäden kommt sollte man diese sofort reparieren. Auch kleine Risse sollten repariert werden, damit keine Feuchtigkeit eindringen kann.

Der Vorteil an so einem Pferdeanhänger ist, dass sie sehr leicht zu reinigen sind. Das liegt daran, dass sie eine sehr glatte Oberfläche besitzen. Sie können auch mit allen Folien beklebt werden.

Ein Pferdeanhänger aus Aluminium

In den letzten Jahren setzen sich Anhänger aus Aluminium immer mehr durch. Die Seiten bestehen meistens aus dopppelwandigen quer verlaufenden Aluprofilen. Auch die Frontwände bestehen aus diesem Material. Die Wände sind immer unterschiedlich breit, es kommt immer auf den Hersteller an. Das Dach besteht aus Polyester.

Der Vorteil an dieser Art von Anhänger ist, dass dieses unverrottbare Material ewig hält und es ist einfach zu reinigen. Mit einem Hochdruckreiniger kann er ganz einfach und problemlos abgespritzt werden. Wer seinen Anhänger bekleben möchte, sollte sich für diese Art von Pferdeanhänger entscheiden. Hier können Trittschutzplatten angebracht werden um Beschädigungen zu vermeiden. Diese bestehen aus Kunststoff. So ist es kein Problem wenn ein Pferd gegen die Wand tritt.

Weitere Infos zum Thema Pferdeanhänger bekommen Sie auf der Seite dieses Anbieters unter: https://trailer-point.de/anhaenger/pferdeanhaenger/

Markierungsband 

Bodenmarkierungen in einem Unternehmen sind aus vielfältigen Gründen notwendig. Doch beim Markierungsband mit denen man eine Bodenmarkierung vornehmen kann, unterscheiden sich. Im nachfolgenden Artikel beleuchten wir diese Unterschiede.

Markierungsband

Dafür eignet sich Markierungsband

Gerade in Unternehmen kommt häufig Markierungsband zum Einsatz. Denn mit einem Markierungsband kann man zum Beispiel die Verkehrswege, gerade in Produktionsbereichen kennzeichnen. Oder man kann mit dem Band die Lagerbereiche, Gefahrenbereiche und die Fluchtwege kennzeichnen. Natürlich kann man aber mit diesem Band auch Sportfelder darstellen. Letztlich gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten für die Verwendung vom Band. Im Vergleich zu fester Farbe, hat natürlich das Band für Markierungen zahlreiche Vorteile. So kann man es relativ einfach anbringen, ohne das man vorher einen größeren Aufwand hat. Auch hat man den Vorteil, bei Bedarf kann man das Band jederzeit wieder entfernen. Würde man Kennzeichnungen mit Farbe vornehmen, so wären Änderungen zum Beispiel nicht so einfach möglich. Zudem hat man auch einen deutlich geringeren zeitlichen Aufwand bei der Montage.

Technische Details zu Markierungsband

Hergestellt wird das Markierungsband aus PVC. Das PVC hat hier gleich mehrere Vorteile. Durch das PVC ist das Band nämlich sehr robust, auch hinsichtlich Feuchtigkeit. Die Stärke vom Band beträgt in der Regel 0.14 mm und kommt auf eine Länge von bis zu 33 m. Wobei es gerade hinsichtlich der Stärke vom Band es Unterschiede gibt. Das gilt im übrigen auch für die Farbe. So gibt es hier Markierungsbänder in fast allen Farben. Wobei es diese Farbe auch im Warnmuster gibt. Die Montage vom Markierungsband ist einfach. So muss der Untergrund nur vollflächig, sauber und staubfrei sein. Nur dann hat man die bestmögliche Haftung vom Band auf den Untergrund. Aufbringen kann man das Band dementsprechend auf fast jeder Oberfläche die eben ist. Das Band kann man natürlich nicht nur für Kennzeichnungen auf dem Boden, sondern auch an Wänden und an allen anderen Oberflächen verwenden.

Kauf von Markierungsband

Beim Kauf vom Band muss man wissen, es gibt Unterschiede hinsichtlich der Breite, Stärke und der Länge der Markierungsbänder. Kauft man das Band über das Internet, sollte man hier die Möglichkeit der Shoppingsuche nutzen. Dadurch bekommt man nämlich eine Vielzahl der verfügbaren Angebote angezeigt. Aufgrund der Darstellung kann man die Unterschiede auf einen Blick erkennen. Auf dieser Grundlage kann man sich dann für ein Markierungsband entscheiden und dieses kaufen. Kleiner Tipp noch, kauft man über das Internet, sollte man bei seinem Vergleich immer auch die Versandkosten berücksichtigen. Denn ein vermeintlich günstiges Angebot kann schnell dadurch teurer werden.

 

Regelmäßig zum Radiologen in Hamburg zur Untersuchung

Regelmäßige Untersuchungen beim Arzt sollten für jeden dazugehören. Besonders in den beruflichen Bereichen, in denen man körperlich aktiv arbeiten muss, ist es wichtig, immer fit und gesund zu sein. Hierzu kann man diverse Check Ups bei den Ärzten machen, die entweder der Arbeitgeber oder die Krankenkassen übernehmen. Hierzu eignet sich dann besonders ein Kardiologe. Der Kardiologe Hamburg ist ein ausgesprochener Spezialist auf seinem Tätigkeitsgebiet. Mehr erfahren.

kardiologe hamburg

24 Stunden Betreuung – ein Konzept, welches immer mehr in Anspruch genommen wird

Im zunehmenden Alter passiert es schnell, dass eine Versorgung zu einhundert Prozent selbst nicht mehr möglich ist. Da die Angehörigen leider auch zeitlich keinen Spielraum haben, bleiben zwei Alternativen. Die eine davon ist die Unterbringung in einem Heim, die andere eine 24 Stunden Betreuung in den heimischen vier Wänden. Diese Möglichkeit wird immer häufiger genutzt und vor allem, explizit gewünscht. 

24 Stunden Betreuung – wo finde ich das richtige Fachpersonal?

Selbstverständlich gibt es viele Agenturen, die eine 24 Stunden Betreuung anbieten. Welche auf die Bedürfnisse eines Einzelnen abgestimmt ist, erfährt der Betroffene in der Regel in einem ersten Gespräch. Dieses ist immer unverbindlich und mit keinen Kosten verbunden. Anhand von einem Erhebungsbogen kann gezielt nach der passenden Pflegekraft für eine 24 Stunden Betreuung gesucht werden. Hierbei gilt stets, dass ein gewisses Vertrauensverhältnis besteht. Denn schließlich zieht die Pflegekraft bei der pflegebedürftigen Person ein. In der heutigen Zeit übernehmen sehr viel ausländische Pflegekräfte die Betreuung. Dabei wird aber Wert daraufgelegt, dass eine lückenlose Verständigung gewährleistet ist.

24 Stunden Betreuung – zahlreiches Leistungsspektrum

Damit sich die Angehörigen keinen Gedanken machen müssen, ob bei der Pflege der Person auch alles glatt läuft, bietet eine 24 Stunden Betreuung ein vielseitiges Leistungsspektrum an. Dazu zählt beispielsweise die Grundversorgung der pflegebedürftigen Person. Das heißt, Waschen, Bekochen und Putzen der Wohnung ist eine Selbstverständlichkeit. Darüber hinaus bieten viele 24 Sunden Betreuungsagenturen an, dass gesellschaftliche Termine oder Freizeitangebote im vollen Umfang umgesetzt werden. Selbst Arztbesuche oder das Ausführen des beliebten Vierbeiners stellt kein Problem dar. Hinzu kommt, dass es keine Rolle spielt, ob die pflegebedürftige Person dement ist oder einen Schlaganfall erlitten hat. Selbst eine 24 Stunden Betreuung nach einem Rehaaufenthalt ist ein leichtes Unterfangen. Des Weiteren stehen die Pflegekräfte einer 24 Stunden Betreuung auch zur Verfügung, wenn die Betreuung nur zur Überbrückung in Krisensituationen erfolgen soll.

24 Stunden Betreuung – welche Kosten fallen an?

In der Regel staffeln sich die Kosten für eine 24 Stunden Betreuung nach den Anforderungen der zu pflegenden Person. Das heißt, wenn eine Pflegekraft eine demente Person pflegt, kann dies höherer ausfallen, als bei einer Person, die beispielsweise eine andere Krankheit hat. Darüber hinaus können die Kosten höher ausfallen, wenn die Pflegekraft beispielsweise sehr gute Deutschkenntnisse besitzt. Letztendlich werden aber alle Kosten im Vorfeld besprochen, sodass am Ende keiner Angst haben muss, die Kosten nicht begleichen zu können. Wichtig zu wissen ist, dass generell eine 24 Stunden Betreuung finanzierbar ist. Dabei spielen auch die unterschiedlichen Pflegegrade keine Rolle.

 

Brot selber backen – Übung, macht den Meister

Brot selber backen, ist nicht nur ein Hobby. Der Duft, der durchs Haus zieht, ist unwiderstehlich. Allerdings sind ein paar Grundregeln wichtig, um Brot selber zu backen. Treten Sie in eine Bäckerei ein, erschlägt Sie das Sortiment. Unzählige Brotsorten warten auf den Käufer. Das Grundrezept ist immer gleich: Mehl, Wasser, Salz und Triebmittel. Welches Backtriebmittel ist für das jeweilige Brot das Richtige?

Brot selber backen – Hefe, Sauerteig oder Backpulver

Die Verwendung des Backtriebmittels ist abhängig von dem gewünschten Brot.
– Hefe benötigen Sie für Weißbrot, französisches Baguette, Brötchen, Ciabatta oder Brioche. Abhängig von der Bestimmung ist Zucker in den Brotteig zu integrieren.
– Backpulver ist unüblich beim Brot selber backen. Bei sogenannten schnellen Kuchenbroten können Sie darauf zurückgreifen, Quarkbrötchen oder Scones. Zusätzlich landen Fett, Eier, Milch und Zucker im Teig.
– Brote aus Roggenmehl benötigen Sauerteig als Triebmittel. Gute Bäckereien verwenden in den Broten ausschließlich Sauerteig.

Wozu dienen die einzelnen Bestandteile beim Brot selber backen?

Die Zugabe von Ei fördert die Lockerung und verleiht dem Teig eine schöne Farbe. Durch Butter entsteht ein guter Geschmack und Fett lockert das Gebäck.
Bei Broten ohne Hefe verhilft Öl zur Festigung und Saftigkeit. Verwenden Sie Öl bei Hefeteige, wird z. B. die Pizza geschmeidig.
Der Geschmack wird durch Salz und Zucker unterstützt und dient als Würze. Tipp: Süßes Brot selber zu backen verlangt Zucker und eine Prise Salz. Backen Sie Herzhaftes benötigen Sie zusätzlich eine Prise Zucker.
Buttermilch oder saure Sahne unterstützt Kohlendioxid freizusetzen, dadurch geht der Teig besser auf. Das gilt nur bei Broten ohne Hefe.

Brot selber backen und Geld sparen

Der eigene Ehrgeiz ist gefragt, viele Handgriffe werden durch Übung besser. Brot selber zu backen verbessert nicht nur den Geschmack, Sie sparen Geld. Der erste Biss und der Duft ist eine Belohnung Ihre Mühen.
Probieren Sie das Vollkornbrot und Sie werden kein Brot mehr beim Bäcker kaufen!
400 ml Buttermilch mit 2 EL Rübenkraut, 90 g Sauerteig, 7 g Hefe mischen. In einer zweiten Schüssel rühren Sie die festen Zutaten, jeweils 130 g Weizenvollkornmehl, Weizenschrot, Roggenschrot, kernige Haferflocken und Sonnenblumenkerne, 3 EL Sesam und 15 g Salz zusammen. Alle Zutaten müssen 10 Minuten kneten. Je länger Sie die Masse kneten, desto besser verbinden sich die Zutaten.
Die Form fetten und mit Sesam/Haferflocken ausstreuen. In der Form, eine Stunde, an einem warmen Ort gehen lassen.
Das Brot im vorgeheizten Ofen bei 200 °C 60 Minuten backen. Nach der Hälfte mit Alufolie abdecken. Kurz vor Ende der Backzeit das Brot ohne Form weiter backen, so wird die Krume schön knusprig.

Auskühlen lassen! Guten Appetit und viel Spaß beim Brot selber backen! Mehr unter: https://www.pauls-muehle.de/gesundheit-und-ernaehrung/getreide-und-backmehle/