• Open-Hours:10 am to 7pm
  • info@themeansar.com

So wir ein sicherer Transport gewährleistet

Nov 25, 2020 Transport
Lager

Es werden viele Waren ob privat oder beruflich transportiert und diese müssen richtig gesichert werden, zum eigenen Schutz und zum Schutz der anderen Verkehrsteilnehmer. Die Ladungssicherung mit Hilfe von Zurrgurten ist eine gängige Methode. Bei der Wahl von dem richtigen Zurrgurt oder Spanngurt muss einiges berücksichtigt werden.

Was muss bei der Wahl eines Zurrgurts berücksichtigt werden?

Sie müssen darauf achten welche Ladung Sie transportieren werden und welches Gewicht sowie welche Abmaße diese hat. Die Stärke und Länge des Zurrgurts richtet sich danach, damit transportierte Waren ausreichend gesichert werden. Zum Niederzurren von Transportgut braucht es mindestens zwei Gurte, die man diagonal zurrt.

Zurrgurte sowie Spanngurte zur Ladungssicherung, müssen bei uns in Deutschland mithilfe eines Aufnähers bzw. eines Etiketts gekennzeichnet sein, siehe mehr bei Hebetechnik-Experte.de. Darauf sind wichtige Informationen bezüglich der Standard Hand Force, Lashing Capacity und Standard Tension angegeben, weiterhin findet man Angaben zu verwendeten Materialien sowie dem Produktionsjahr.

Zurrgurte können nicht grenzenlos benutzt werden!

Sie unterliegen einer sogenannten Ablegereife, die angibt ab wann man die Gurte nicht länger verwenden darf. z.B. darf ein Gurt nicht mehr benutzt werden, wenn er Risse, Schnitte oder Brüche hat und bei Beschädigungen an den Nähten hat. Aber auch, wenn er durch chemische Stoffe oder durch Witterung beschädigt ist und das Etikett verloren wurde oder unleserlich ist. Daher ist es wichtig die Gurte ständig zu kontrollieren und den Spann- oder Zurrgurt zu entsorgen.

Woraus sind Zurrgurte hergestellt?

Meistens sind Zurrgurte aus einem fest gewebten Gurtband gefertigt, das aus einer Chemiefaser besteht. Zurrgurte mit einer Ratsche gibt es in ein- bzw. zweiteiligen Ausführungen und in verschiedenen Bandbreiten.
Die Gurte haben als Spannelement eine Ratsche und des Öfteren Karabinerhaken an den Enden, über die ihre Befestigung einfach ist. Das Gurtende wird hierbei in der Ratsche eingelegt und hindurchgezogen.
Im Anschluss wird das Gurtband mit Betätigung seines Ratschenhebels gestrafft. Damit die Spannung wieder gelöst wird und die Ladung entsichert ist, schiebt man den Funktionsschieber nach hinten.

Spanngurte können auch mit Klemmschloss benutzt werden. Diese einteiligen Gurte dienen meist zur Umreifung von verschiedenen Lasten. Es werden auch spezielle Zurrgurte bzw. Spanngurte für Motorräder u.a. angeboten. Die einteiligen Automatik Spanngurte sind mit einem Rollmechanismus ausgestattet, durch den Ladung einfach zu fixieren ist. Es gibt noch mehr System zur Befestigung der Waren.

Zurrgurt-Arten

Wichtig für die Auswahl passender Zurrgurte sind:

  • Ladungs-Gewicht und Verpackung-Art
  • Reibung zwischen Ladungsträger und Ladefläche.
  • Zulässige Gesamtmasse des Fahrzeugs, Lastverteilung, maximale Belastung von Verzurrösen
  • eingesetztes Zurrverfahren
  • Diagonalzurren
  • Niederzurren
  • Schrägzurren
  • Die Kombination der Zurrarten
  • Benutzung
  • Nutzungsdauer der Spanngurte u.a.

Die am häufigsten eingesetzten Hilfsmittel zur Ladungssicherung

Zurrgurte sind die am häufigsten benutzten Ladungssicherungshilfen. Bei den großen Lasten, die sehr gut abzusichern sind, wird der Einsatz von einwandfreien Spanngurten erwartet. Zurrgurte müssen gleich aus dem Betrieb herausgenommen werden, wenn die Kriterien zur Ablegereife erreicht sind. Daher sind sie regelmäßig zu kontrollieren.