Schlagwort: Industrie

Schleiftisch mit einer ergonomischen Bauart

Wer viel ebenso wie häufig an einem derartigen Tisch arbeiten muss, sollte darauf achten, dass die Bauart des Schleiftisches auch ergonomisch ist. Andernfalls kann es während der Arbeit mit einem derartigen Tisch ebenfalls dazu führen, dass z. B. der Rücken wegen einer Fehlhaltung belastet wird. Ebenso der Aspekt der Sicherheit sollte bei einem Schleiftisch beachtet werden. So gibt es Modelle welche eine weitere Arbeitskabine enthalten. Um ein sicheres Arbeiten zu gewährleisten, muss auf eine ausreichende Beleuchtung geachtet werden. Schleiftische mit einer Arbeitskabine oder einer zusätzlichen Beleuchtung sind in der Regel ein kleines bisschen teurer wie gewöhnliche Modelle.

Der Schleiftisch ist vor allem bei der Vervollständigung von selber gebauten Möbeln äußerst praktisch. Da mit dem Schleiftisch die Oberflächen der Möbel gewissenhaft bearbeitet werden. Weil die Sorgfalt beim Schleifen maßgebend für die Qualität der Möbel ist, sind manche Aspekte bei dem Kauf beziehungsweise Bau eines Schleiftisches zu beachten.

Wichtige Kriterien bei dem Schleiftisch

schleiftisch_Um mit einem Schleiftisch erstklassige Möbel zu produzieren, ist es nützlich wenn dieser eine Vorrichtung, Klapptisch ebenso wie eine Absaugung erhält. Mit diesen Funktionen bietet der Schleiftisch die ideale Grundlage für eine saubere Arbeit. Da nach dem Bau von selber erstellten Möbeln, noch viel Arbeit hinsichtlich des Schleifens liegt, kann ein Schleiftisch mit einer Absaugmöglichkeit von Nutzen sein. Daher ist darauf zu achten, dass der Schleiftisch einen flexiblen Untersatz hat, welcher Platz für einen Sauger bietet. Ansonsten vermag ein derartiger Untersatz ebenfalls für weitere Werkzeuge ebenso wie Zubehörteile benutzt werden. Auf diese Weise haben Sie alle wichtigen Sachen griffbereit in Ihrer Nähe. Des Weiteren ist auf die Tatsache zu achten, dass der Schleiftisch eine lose eingelegte Arbeitsplatte enthält. Diese liefert den Nutzen mit sich, dass der Staub in eine tiefer gebaute Wanne fällt. Auf diese Weise wird verhindert, dass der ganze Raum mit Staub befüllt wird. Weitere Filterelemente können den Effekt begünstigen. Die befinden sich in der Regel unter einem Holzrost.

Der Bau von dem Schleiftisch

So gibt es Anleitungen zu dem Bau eines Schleiftisches bei dem die jeweiligen Herangehensweisen, Schritt für Schritt erklärt sind. Um einen derartigen Bau zu vollziehen, wird vor allem handwerkliches Geschick gebraucht. Der Nutzen bei dem Bau eines Schleiftisches liegt darin, dass Sie Änderungswünsche selber leicht umsetzen können. Auf diese Weise bekommen Sie ein Modell, dass auf Ihre Anforderungen wie Erwartungen zugestimmt ist. Allerdings ist dabei zu beachten, dass der Bau eines derartigen Schleiftisches reichlich Zeit in Anspruch nimmt. Obendrein sind die Kosten eines derartigen Schleiftisches nicht unbedingt kleiner als bei einem gekauften Modell.

Erfahren Sie mehr unter: https://www.valco.de/schleiftisch/

Schrumpfschlauch mit Kleber – Wo wird dieser eingesetzt?

Besonders in der Elektronik findet der Schrumpfschlauch mit Kleber seine Anwendung. Für das Dicht machen oder Isolieren, besonders bei Kabeln, ist dieses Produkt unabdingbar und nicht zuletzt durch kein anderes Produkt ersetzbar. Doch auch in eigenen Haushalten findet dieses Erzeugnis gerne seine Anwendung. Gerade bei kleineren Reparaturen an elektrischen Geräten oder vergleichbaren Dingen, ist der Schrumpfschlauch mit Kleber eine sehr tolle Hilfe. schrumpfschlauch_mit_kleber

Schrumpfschlauch mit Kleber – Was genau ist das?

Ein Schrumpfschlauch mit Kleber ist genau genommen ein technisches Erzeugnis. Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine Elektronik oder dergleichen stattdessen um ein Produkt welches besonders für die Sicherheit zuständig ist. Ein Schrumpfschlauch mit Kleber wird zum Beispiel für das Dicht machen von Kabeln benutzt. Speziell wenn zum Beispiel Lötarbeiten vorgenommen werden müssen, wird dieses Erzeugnis am Ende dazu benutzt die „offene“ Lötnaht zu isolieren. So können unter auch auch Kurzschlüsse verhindert werden. Der Schrumpfschlauch mit Kleber ist eine Art Gummimantel in Verbindung mit einem Kleber, zur optimalen Stabilität, der sich beim Heißmachen zusammen zieht und sich wie ein Schutzmantel auf die entsprechende Position legt.

Erfahren Sie mehr: https://www.techflex.org/de/Schrumpfschlauch-2

Schrumpfschlauch mit Kleber – Welche Vorzüge bietet dieser?

Ein wesentlicher Vorteil ist hier wohl die leichte Handhabung. Der Schlauch wird einfach über die entsprechende Position gezogen und an dieser dann mit Hilfe eines Feuerzeugs beispielsweise aufgeheizt. Durch das Zusammenziehen des Schlauchs wird die Stelle zu 100% abgedichtet und isoliert. So kann weder Wasser noch Feuchtigkeit an diese Stelle gelangen. Zusätzlich verhindert der Schlauch natürlich auch das zusammen kommen zweier Drähte, was zum Kurzschluss führen würde. Des Weiteren gibt es den Schlauch in unterschiedlichen Größen, was das Einsatzgebiet noch mal merklich erhöht. Wie lang die zuschließende Stelle ist, spielt dabei geringer eine Rolle, da der Schrumpfschlauch auch in verschiedenen Längen verfügbar ist. Sollte dieser zu lang sein, so kann dieser kinderleicht mit einer Schere auf das richtige Maß angepasst werden.

Schrumpfschlauch mit Kleber – Wo liegen diese Produkte kostenmäßig?

Ein derartiges Produkt gilt bei Elektronikern als sogenannter Cent-Artikel. Dabei kommt es selbstverständlich auf die Tatsache an, was für eine Art Schrumpfschlauch man genau gebraucht. Das heißt, welche Länge, welcher Durchmesser und so weiter. Anhand dieser Punkte generiert sich dann auch der Preis. Durchschnittlich kann man dort aber nennen, sind dies fast nie mehr als ein wenige Cent pro Stück.

Schrumpfschlauch mit Kleber – Zusammenfassung

Der Schrumpfschlauch mit Kleber ist ein sehr effektives und kostengünstiges Arbeitsgerät, wenn es darum geht, Stellen schnell und kinderleicht abzudichten bzw. zu isolieren. Das Produkt ist in den unterschiedlichsten Größen erhältlich, was das Einsatzgebiet noch einmal merklich vergrößert. Besonders in der Elektronikbranche finden diese Produkte verstärkt ihren Gebrauch und erfreuen sich dabei größter Popularität bei den Technikern.

Elektrokettenzug mit Polygoneffekt

Ein Elektrokettenzug ist ein Hebezug, bei dem Rundstahlketten als Tragmittel eingesetzt werden. Mithilfe eines Elektrokettenzugs können frei bewegliche Lasten gehoben und gesenkt werden. Die Hubbewegung wird dabei durch einen Elektromotor erzeugt. Kettenzüge können auch per Handbetrieb oder Druckluft angetrieben werden.

Wozu werden Elektrokettenzüge eingesetzt?

elektrokettenzugEin Elektrokettenzug gibt es als Hebezeug in Krananlagen oder als Schienensystem im Bereich der flurfreien Fördertechnik. Häufig wird er auch als Hilfsmittel bei Montagearbeiten eingesetzt. Er ist günstiger als ein Seilzug, kann aber auch nur untere Traglasten von bis zu 10 Tonnen heben und senken. Ein Elektrokettenzug ist sehr kompakt von seinen Baumaßen her und hat außerdem ein geringes Eigengewicht.

Wie sind Elektrokettenzüge aufgebaut?

Ein Elektrokettenzug besteht aus einem Hubmotor, Getriebe, Kettenführung, Kettennuss, Hakenflasche, Rundstahlkette, sowie einem Kettenspeicher. Vom Hubmotor kann über das Getriebe eine Reduktion der Drehzahl zur Abtriebswelle erreicht werden, die notwendig ist. Die Hubbewegung wird dabei von Motoren erzeugt, die polumschaltbar oder freuquenzgeregelt sein können.

Polumschaltbare Motoren:

– Sie lassen langsame und feine Hubgeschwindigkeiten zu (Feinhub und Haupthub)

Frequenzgeregelte Motoren:

– Der Bediener kann die Hubgeschwindigkeit stufenlos regeln

– der Motor kann direkt geschaltet werden oder über eine geschützte Trafo-Kombination

– Direktsteuerungen legen am Steuergerät Netzstrom und -spannung an

– Schützsteuerungen werden mit einer Sicherheits-Kleinspannung versorgt

Die Kettennuss befindet sich an der Abtriebswelle. Sie ermöglicht eine formschlüssige Verbindung zu der Rundstahlkette. Am Ende der Kette befindet sich eine Hakenflasche. Hier können Lasten ganz einfach angehängt werden. In dem Kettenspeicher aus Kunststoff oder Blech kann die Kette aufbewahrt werden und bleibt dort optimale geschützt.

Was ist ein Polygoneffekt bei einem Elektrokettenzug?

Bei jedem Elektrokettenzug gibt es den sogenannten Polygoneffekt. Darunter versteht sich ein rhythmisches Aufschwingen des Elektrokettenzugs, wenn die Kette eingezogen wird. Dieses Aufschwingen entsteht durch unterschiedliche Wirkradien, die von der Kette auf die Zugrolle einwirken. In Extremfällen führt dieses Aufschwingen der Kette zu einer Resonanzfrequenz.

Welche unterschiedlichen Elektrokettenzüge gibt es?

Im Groben werden bei den Elektrokettenzügen drei Arten unterschieden:

1.) BGV D-8-Zug:

Ein Elektrokettenzug für den Auf- und Abbau, zum Heben und Halten von Lasten

Für das Halten von Lasten über Personen benötigt dieser Elektrokettenzug eine zusätzliche Sekundärsicherung, die einen Fallweg ausschließt.

2.) igvw D-8-Plus Zug:

Ein Elektrokettenzug für den Auf- und Abbau, zum Heben und Halten von Lasten

Wenn sich der Elektrokettenzug im Ruhezustand befindet, kann er Lasten über Personen auch ohne zusätzliche Sicherung halten.

3.) BGV C-1-Zug:

Ein Elektrokettenzug speziell zum Halten und Bewegen von Lasten über Personen, sowohl im Ruhezustand, als auch in Betriebnahme

Damit die Arbeitssicherheit gewährleistet ist, müssen Elektrokettenzüge einer regelmäßigen Prüfung unterliegen.

Rohre ganz einfach miteinander verbinden

rohrverbinderRohre sind immer so eine Sache für sich. Keine Frage, allein im Haushalt findet man dutzende Rohre, die das ganze moderne Leben ermöglichen. Natürlich liegen sie dabei versteckt in den Wänden, sodass man gar nicht sieht, wie die Rohre überhaupt miteinander verbunden sind. Denn selbstverständlich werden die ganzen Rohrleitungen nicht aus einem Stück gefertigt. Vielmehr kommen viele Rohre zum Einsatz, die dann mit einem Rohrverbinder miteinander verbunden werden, und zwar ganz dicht und undurchlässig. Da fällt es dann auch nicht schwer zu glauben, dass Rohrverbinder in ganz unterschiedlichen Ausführungen auf dem Markt sind. Schließlich sind Rohre generell sehr verschieden und immer so konstruiert, dass sie für ihren Verwendungszweck das optimale Ergebnis liefern.

Rohrverbinder gibt es in unterschiedlichen Ausführungen

Ob dicke Rohre oder dünne Rohre, runde Rohre oder eckige Rohre oder was für Rohre auch immer, mit einem Rohrverbinderlassen sich Rohre jeglicher Art einfach und unkompliziert miteinander verbinden. Dabei gibt es quasi für jede Art von Rohr und für jede Rohrausführung auch passende Rohrverbinder, die man dann gut benutzen kann. Kein Wunder also, dass es bei den Verbindungselementen für Rohre nicht nur runde, sondern auch eckige Verbindungen geben. Und das ist auch wichtig, damit immer die passenden Rohrverbinder genutzt werden können und daran auch nicht herummanipuliert werden muss, was natürlich immer große Nachteile mit sich ziehen kann. Auch bei den Materialien unterscheiden sich Rohrverbinder sehr stark voneinander. Schließlich gibt es die Verbindungen genauso wie die Rohre selbst aus den unterschiedlichsten Materialien. Sei es Messing, Edelstahl, Kunststoff, Kupfer oder irgendein anderes Material, je nach genutzten Rohren findet man so auch immer die richtigen Verbindungselemente, die dann auch aus dem gleichen Werkstoff hergestellt sind, wie die Rohre selbst. Irgendwo soll ja trotzdem auch alles einheitlich bleiben. Zudem sind Rohrverbinder natürlich auch in der Konstruktionsweise sehr verschieden. Ob über Eck, ganz gerade, mit mehreren Verbindungsmöglichkeiten oder aber ganz anders und noch viel individueller, die Verbindungen der Rohre können so immer ganz nach Belieben durchgeführt werden.

Rohrverbinder bringen viele Vorteile mit

Natürlich könnte man einige Rohre auch beispielsweise durch das Zusammenschweißen miteinander verbinden. Doch das ist nicht nur sehr aufwendig, es lohnt sich auch vom wirtschaftlichen Aspekt nicht wirklich. Schließlich gibt es Rohrverbinder schon kostengünstig und falls ein Rohr beispielsweise mal ausgetauscht werden muss, dann muss nicht gleich eine Fex oder anderes Werkzeug zum Einsatz kommen, um ein Rohr zu tauschen. Einfach das entsprechende Roh zwischen zwei Rohrverbindungen austauschen und schon ist die Sache erledigt. Zudem können beispielsweise Kunststoffrohre auch gar nicht geschweißt werden. Darüber hinaus sind Rohrverbinder allgemein sehr langlebig und benötigen eigentlich auch keine Wartung. Zudem kann man sie wieder verwenden, was ja ebenfalls ein großer Vorteil ist. Und auch bei der Stabilität braucht man sich bei Rohrverbindern keine Sorgen zu machen. Denn damit können diese Verbindungselemente auch punkten.